Behindertenpolitik im aktivierenden Staat

Eine Untersuchung über die wechselseitigen Beziehungen zwischen Behindertenverbänden und Staat

Spörke, Michael

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-419-6, 2008, 206 Pages

URN: urn:nbn:de:0002-4195

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2008

| Price and available forms -->

Content: Das Sozialgesetzbuch „Neuntes Buch - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen“ (SGB IX) und das „Gesetz zur Gleichstellung“ behinderter Menschen (BGG) sind wichtige Meilensteine für den Paradigmenwechsel in der bundesdeutschen Behindertenpolitik.
Eine neue Qualität der Beteiligung behinderter Menschen an politischen Prozessen ist ein Markenzeichen des mit dem SGB IX und dem BGG begonnenen Paradigmenwechsels. So konsequent wie in keinem anderen Gesetzgebungsverfahren im Bereich der Behindertenpolitik wurde die Beteiligung behinderter Menschen und ihrer Verbände bei diesen beiden Gesetzen praktiziert. Michael Spörke ist mit seiner Studie dieser Entwicklung auf den Grund gegangen. Er beleuchtet die Entstehung dieser beiden wichtigen Bundesgesetze und die politischen Beziehungsmechanismen, in denen sich Behindertenverbände sowie politische Adressaten bewegen, aus verschiedenen Blickwinkeln.

Publication is available in following forms:

Full text (pdf-file, not printable - 2.61 MB)
view PDF
Full text (pdf-file, printable, with costs - 2.61 MB) 10.00 Euro
(free of charge in kassel University network - you are in kassel University network if you are in the workplace, or you are using a pc in the ITS or in the library)
download PDF - Attention! with costs, because you are not in kassel University network!