Die ostdeutschen Landwirte und die Wende

Die Entwicklung der ostdeutschen Landwirtschaftsstrukturen ab 1989 am Beispiel Thüringen - aus agrarsoziologischer Sicht

Küster, Katrin

kassel university press, ISBN: 978-3-933146-96-0, 2002, 457 Seiten

URN: urn:nbn:de:0002-965

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2002

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Innerhalb der ostdeutschen wirtschaftlichen Transformation ab 1989 war der landwirtschaftliche Bereich – weitgehend ohne direkten Zugriff der Treuhand – ein besonderer und die heute noch repräsentativ vertretenen Agrargenossenschaften werden als Ergebnis von „LPG- Umwandlungen“ im großen Umfang gewertet.
Aufgrund der Differenzen zwischen westdeutschen und ostdeutschen Strukturen blieben zudem die Debatten zu dieser Strukturdifferenz nicht aus und wurden oft heftig und zunehmend kontrovers geführt: als Debatten um Familienarbeitsverfassung kontra Kollektivarbeitsverfassung und weiter als Wiedereinrichter kontra Rechtsnachfolger, klein kontra groß, West kontra Ost...

An dieser Stelle setzt die in diesem Buch vorliegende Studie an. Die (oft je nach Interessenslage) verwendeten Begriffskategorien – wie Alteigentümer, Wiedereinrichter, Rechtsnachfolger, Neueinrichter, „Wessis“ im Osten usw. – werden erstmals in einem repräsentativen Umfang in ihrer wirklichen Präsenz ermittelt (ein Schritt, der mit der offiziellen Agrarstatistik, nicht vollzogen werden kann) und dies einschließlich der Begründungszusammenhänge für die jeweiligen Betriebsgründungen.

Die Ergebnisse dieses Buches zeichnen nicht nur differenziert die Umwandlung der ehemaligen DDR-Kooperationen nach (direkte LPG-Umwandlungen hat es kaum gegeben), sondern machen zudem deutlich, dass heutige Argumentationen zu den überlegenen Großstrukturen im Osten oft nachholende „ökonomisch rational“ eingefärbte Interpretationen darstellen, wogegen sowohl die lebensgeschichtlichen und gruppendynamischen Entscheidungsgründe der Anfangsjahre sprechen als auch die heute noch vorzufindenden spezifisch ostdeutschen Betriebstypen mit ihren jeweiligen Erzeugungsausrichtungen und innerbetrieblich spezifischen Konstellationen.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 2.58 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 2.58 MB) 10.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden