Kleinbäuerliche Haarschafhaltung im ecuadorianischen Amazonasrandgebiet

Eine sozio-ökonomische Untersuchung

Fischer, Jürgen

kassel university press, ISBN: 978-3-933146-33-5, 2000, XIX, 151 Seiten

URN: urn:nbn:de:0002-330

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 1999

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Rodung tropischer Regenwälder sind ökologisch nachhaltige und ökonomisch attraktive Landnutzungsformen zur Stabilisierung der Besiedlungsgrenzen an den Randzonen des tropischen Regenwaldes notwendig. In den kleinbäuerlichen Betrieben der westlichen Amazonasrandgebiete ist die ökologisch problematische Rinderhaltung weit verbreitet und übt wichtige sozio-ökonomische Funktionen aus. Eine Alternative zur Rinderhaltung ist die Haltung von Haarschafen in ökologisch angepaßten agroforstlichen Produktionssystemen.

In der vorliegenden Arbeit wird am Beispiel der ecuadorianischen Provinz Sucumbíos untersucht, inwiefern die Integration der Haarschafhaltung in bestehende agroforstliche Systeme im Amazonasrandgebiet rentabel und innerbetrieblich konkurrenzfähig ist. Darüber hinaus werden die sozio-ökonomischen Funktionen der Haarschaf- und Rinderhaltung in den kleinbäuerlichen Betrieben verglichen.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Inhaltsverzeichniss (pdf-Datei, ausdruckbar - 0.20 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 1.00 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 1.00 MB) 10.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden