Trennen mineralischer Werkstoffe mit geometrisch bestimmten Schneiden

Reichenbächer, Holger

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-836-1, 2010, 164 Seiten

URN: urn:nbn:de:0002-8379

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2010

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Das Trennen mineralischer Werkstoffe mit geometrisch bestimmter Schneide bietet vielen Bereichen der Bauwirtschaft und der Natursteinbranche ein großes Potential zur Kostenreduktion. Die möglichen Vorteile gegenüber geometrisch unbestimmten Schneiden sind u.a. höhere Schnittleistungen, bessere Schneid- und Werkstoffausnutzung und ein geringerer Energieverbrauch. Dennoch ist die Zahl der Veröffentlichungen über geometrisch bestimmte Schneiden für mineralische Werkstoffe gering – experimentell ausgerichtete Untersuchungen sind bislang sogar unauffindbar. Die vorliegende Arbeit legt nun einen Grundstein für dieses Themengebiet. Hierzu wurde auf einem eigens konzipierten Versuchsstand eine Werkzeugentwicklung durchgeführt, bei der die wichtigsten Einstellgrößen der geometrisch bestimmten Zerspanung variiert wurden. Die Erkenntnisse dieser Untersuchungen, sowie zusätzlicher Versuche konnten anschließend genutzt werden, um eine Theorie zu den spanbildenden Vorgängen beim geometrisch bestimmten Trennen mine-ralischer Werkstoffe zu formulieren.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 8.88 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 8.88 MB) 10.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden

Diese Publikation ist in der Printausgabe über Buchkatalog.de zu beziehen.