Strategien für die Erhaltung der tiergebundenen Landnutzung in peripheren Regionen zur Pflege und Gestaltung wertvoller Kulturlandschaften

Perspektiven von Tierhaltung und Beweidung im Biosphärenreservat Rhön

Weih, Andreas

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-225-3, 2006, 249 Seiten

URN: urn:nbn:de:0002-2254

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2006

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, welche Faktoren die Landbewirtschaftung beeinflussen und welche Perspektiven für die tiergebundene Landnutzung in benachteiligten Mittelgebirgsregionen bestehen. Sie versteht sich als Beitrag zur Entwicklung von Förderstrategien für die tiergebundene Landnutzung mit dem Ziel, die Kulturlandschaftserhaltung in den Grünlandgebieten der Mittelgebirge zu unterstützen.

Drei Dörfer in der bayerischen, hessischen und thüringischen Hochrhön werden als Fallstudien analysiert. Ausgehend von der Situation 1998 werden für drei Fördervarianten Entwicklungsszenarien zu Landwirtschaft und Landschaft erstellt und bewertet. Die Ergebnisse zeigen den Einfluss der unterschiedlichen agrarstrukturellen Ausgangsbedingungen in den drei Bundesländern auf die Entwicklungen.

Den Hintergrund für die Betrachtungen bilden neben den naturräumlichen Voraussetzungen die von der EU vorgegebenen agrarpolitischen Rahmenbedingungen in ihrer Umsetzung durch die deutsche Politik sowie die historische Betrachtung des Wandels von Landwirtschaft und Landschaft in der Region, die zu den charakteristischen Unterschieden in der Agrarstruktur der untersuchten Dörfer führte.

Betriebliche Handlungsalternativen zur Verbesserung der ökonomischen und sozialen Lage, notwendige Rahmenbedingungen für die Erhaltung der Landnutzung
sowie die Übertragbarkeit der Ergebnisse auf andere Regionen werden diskutiert. Abschließend werden Vorschläge für eine Förderstrategie zur Erhaltung der Landnutzung in benachteiligten Grünlandregionen der Mittelgebirge abgeleitet.

Für die tiergebundene Landnutzung in Grünlandgebieten wird ein Fördersystem vorgeschlagen, das vielfältige Möglichkeiten zur Verbesserung der ökonomischen und sozialen Situation landwirtschaftlicher Betriebe anbietet: Basis bleibt die flächenbezogene Grundförderung. Die Investitionsförderung konzentriert sich auf zukunftsfähige Tierhaltungs-Betriebe; besondere Anforderungen des Naturschutzes erfordern die Honorierung ökologischer Leistungen. Erfolg versprechende Kooperationen und zusätzliche Einkommensalternativen sowie regionale Vermarktungs- und Tourismuskonzepte werden gezielt durch Investitions- und Anschubförderungen unterstützt.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 6.75 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 6.75 MB) 10.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden