Entwicklung einer Methodik für Innovationsprozesse im Wohnungsbau

Arnold, Daniel

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-150-8, 2005, 198 Seiten
(Schriftenreihe Bauwirtschaft I 3)

URN: urn:nbn:de:0002-1503

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2005

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Die Fähigkeit eines Unternehmens, systematisch Innovationen hervorzubringen, ist entscheidend für dessen langfristigen Erfolg. Vor diesem Hintergrund hat sich betriebliches Innovationsmanagement zu einem Standard in vielen Unternehmen, vor allem der stationären Industrie, entwickelt. In der Bauwirtschaft und insbesondere im Wohnungsbau wird betriebliches Innovationsmanagement aufgrund der Trägheit von Änderungen in jahrzehntelang gleichartigen Prozessabläufen, der Vorschriftenüberfrachtung für neue Produkte, des bislang vorherrschenden Angebotsmarktes, der rationalisierungshemmenden Gewerketrennung und des geringen Budgets für Forschung und Entwicklung kaum verfolgt.

Vor diesem Hintergrund muss im Wohnungsbau ein Paradigmenwechsel der Strategieentwicklung und eine Neuausrichtung der Marketing- und Vertriebsstrukturen sowie des Kerngeschäfts erfolgen. Die Wandlung vollzieht sich vom Bereitstellungsgewerbe zum Dienstleister mit einem ganzheitlichen Aufgabenfeld, welches nicht nur die Gebäudeherstellung, sondern auch Marktanalysen, Forschung und Entwicklung, Vertriebssteuerung und kontinuierliches Verbesserungsmanagement beinhaltet. Der dadurch erzielbare Wettbewerbsvorsprung ermöglicht Wohnungsbauunternehmen eine erfolgversprechende Spezialisierung und damit einhergehend die Auftragssicherung in Deutschland.

In der vorliegenden Arbeit erfolgt nach Erarbeitung der methodischen Grundlagen die Entwicklung einer einfach handhabbaren Vorgehensweise bzw. Methodik, welche die strukturierte Generierung neuartiger und damit innovativer Lösungen für konventionelle Produkte und Prozesse ermöglicht und damit die Innovation auch in Wohnungsbauunternehmen systematisch verankert. Die Methodik umfasst den gesamten Innovationsprozess von der Ideengenerierung bis zur Ergebnisdokumentation und legt den Schwerpunkt auf die Definition eines Bauwerktyps, der durch konsequente Variantenreduktion und genauer Zielgruppendefinition, anlehnend an die stationäre Industrie, Skaleneffekte durch Größendegression ausnutzt und somit Spielraum für Innovationen schafft. Anhand eines realisierten Beispiels erfolgt die Implementierung der erarbeiteten Methodik in die Praxis, mit deren Hilfe Alleinstellungsmerkmale im Wohnungsbau realisiert wurden.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 4.83 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 4.83 MB) 10.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden