Wir sagen aus, Band 2

Biographische Geschichten und Interviews jugendlicher Gefangener

Nolle, Reinhard / Hildebrandt, Anke (Hrsg.)

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-118-8, 2004, 196 Seiten

URN: urn:nbn:de:0002-1186

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: „Wir sagen aus“ ist ein Buch, das nachdenklich und neugierig macht. Es ist das zweite Buch, dass jugendliche Strafgefangene aus einem Medienprojekt der Justizvollzugsanstalt Wiesbaden geschrieben haben.

In 43 Geschichten und Interviews schildern die Gefangenen ihre unterschiedlichen Kindheits- und Jugenderfahrungen und die damit verbundenen traumatischen Erlebnisse. Sie berichten u.a. von ihren Taten, wie es dazu gekommen ist, was sie an dem Tag getan, gedacht und gefühlt haben. Sie berichten von ihren Opfern und schildern ihre Gedanken und Gefühle hinter den Mauern ihrer Zellen. Ein Buch, das dem Leser neue Perspektiven im Blick auf Familie, Gesellschaft, Erziehung und Kriminalität eröffnen kann.

Die jugendlichen Täter wollen kein Mitleid erregen, sich mit diesem Buch nicht entschuldigen oder gar die Tragweite und Schwere ihrer Verbrechen mindern. Sie möchten zeigen, dass es „die“ Kriminellen nicht gibt, dass jeder „Knacki“ seine individuelle Vergangenheit, seine eigene Familien- und Lebensgeschichte hat und dass es Wege gibt, aus der Kriminalität auch wieder auszusteigen.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 0.40 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 0.40 MB) 5.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden