Veterinärhygienische Situation der Wiederkäuerhaltung mit spezieller Berücksichtigung von Endo- und Ektoparasiten in den immerfeuchten Tropen Südamerikas – dargestellt am Beispiel der Provinz Sucumbios Ecuador

Suárez González, Victor Manuel

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-081-5, 2004, 154 Seiten
(Journal of Agriculture Beiheft 79)

URN: urn:nbn:de:0002-0812

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2004

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich hauptsächlich mit den Problemen des Parasitenbefalles beim Schaf und beim Rind. Die aktuellen Trends der Kontrollprogramme haben als Ziel eine optimale Gesundheit der Haustiere, eine bessere Produktivität und eine optimale wirtschaftliche Leistung. Die Variablen, die für eine Parasitenkontrolle eine entscheidende Rolle spielen, sind die Parasiten selbst, die Wirtsfaktoren und die Wurmmittel. Makro- und Mikroklima spielen eine entscheidende Rolle bei dem Parasitenbefall. Unter dem Makroklima darf man besondere Faktoren wie die Höhe der Lage und den Regenfall nicht vergessen. Charakterisiert in einem Mikroklima sind der Weidentyp, die Vieheinheit, Weidewirtschaft und Tiermanagement, die sich nach Betrieb und Gebiet unterscheiden können und eine wichtige Rolle für die Auswahl von präventiven Maßnahmen spielen. Zu den wichtigsten Faktoren, die einen Parasitenbefall beeinflussen können, zählt die Weidenrotation.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 0.80 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 0.80 MB) 5.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden