Gott im Coaching?

Zur Annäherung von religiöser Seelsorge und säkularer Beratung Eine Bestandsaufnahme

Fiedler, Adelheid

kassel university press, ISBN: 978-3-86219-430-8, 2013, 120 Seiten
(Innovationen in Supervision, Coaching und Organisation 1)

URN: urn:nbn:de:0002-34319

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Coaching und Seelsorge nähern sich einander an. Spiritualität erobert sich zunehmend einen Platz auch außerhalb der Religionen. Hinzu kommt, dass die Arbeitswelt zunehmend unübersichtlich wird. Dies lässt viele Menschen im Zusammenhang mit ihrer beruflichen Situation stärker nach ihrer eigentlichen Identität fragen, nach dem was sie in der Tiefe trägt und an welchen Werten sie sich ausrichten wollen. Das bleibt nicht ohne Folgen für das Selbstverständnis der Profession Coaching, die einerseits dem Anspruch genügen soll, religiös neutral und wissenschaftlich fundiert zu beraten, die andererseits den existentiellen und spirituellen Themen der Klientinnen und Klienten kompetent begegnen will.

In einem spannenden Rundgang über wichtige Teilbereiche der großen „Baustellenlandschaft Beratungswissenschaft“ werden geschichtliche und soziologische Grundlagen dargelegt, die die zunehmende Annäherung und gleichzeitige gegenseitige Distanzierung von Seelsorge und Coaching verständlich machen. Daraus folgen Impulse, über die – für manche widersprüchliche, für andere in sich stimmige – Rolle von seelsorgendem Coach oder coachender Seelsorgerin neu nachzudenken.

Die Autorin arbeitet freiberuflich als Organisationsberaterin, Coach und Supervisorin in Dresden.

Onlinerezension

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 0.40 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 0.40 MB) 7.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden