GATS als unmittelbar geltendes Recht in der EU und Deutschland mit besonderem Blick auf „Bildungsdienstleistungen“ am Beispiel von E-Learning

Tiedtke, Esther

kassel university press, ISBN: 978-3-86219-320-2, 2012, 210 Seiten

URN: urn:nbn:de:0002-33218

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2012

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Ziel der vorliegenden Untersuchung ist es, die völker-, europa- und verfassungsrechtlichen Hintergründe darzustellen, zu analysieren und anhand der aufgezeigten
rechtlichen Strukturen deren Bedeutung für den deutschen Bildungsbereich zu klären. Auch wenn im globalen Vergleich die Entwicklung und der Einsatz von Multimediaprodukten im Bildungsbereich in Deutschland aktuell noch weit hinter z.B. den USA oder Großbritannien zurück liegen, konzentriert sich in dieser Arbeit die
Betrachtung des Bildungsbereichs auf das Beispiel e-Learning. Denn bei kursorischer Betrachtung erschien es zu Beginn der Arbeit nahliegend, dass sich e-Learning schneller verbreiten und umfangreicher genutzt würde als dies derzeit tatsächlich der Fall ist. Damit schien e-Learning derjenige Bereich zu sein, der für private Anbieter und damit eine voranschreitende Privatisierung am ehesten interessant werden würde. Denn mit den modernden technischen Möglichkeiten hat sich ein ganz neuer Bereich der Kommunikation eröffnet, aus dem eine neue Dimension des Zugangs zu Wissen und zum Lernen, unter anderem in Form von e-Learning, resultiert.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 10.80 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 10.80 MB) 20.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden