Betrieb eines übergeordneten dezentral entscheidenden Energiemanagements im elektrischen Verteilnetz

Ringelstein, Jan

kassel university press, ISBN: 978-3-86219-008-9, 2010, 273 Seiten
(Erneuerbare Energien und Energieeffizienz - Renewable Energies and Energy Efficiency 16)

URN: urn:nbn:de:0002-30092

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2010

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Das elektrische Niederspannungsnetz bietet wegen der zunehmenden Anzahl von dezentralen Anlagen zur Stromerzeugung ein wachsendes, aber derzeit größtenteils ungenutztes Potenzial zum Energiemanagement. Dieses könnte im künftigen „Smart Grid“ zum Ausgleich fluktuierender Einspeisung eingesetzt werden. Aufbauend auf dem vom Fraunhofer IWES entwickelten Bidirektionalen Energiemanagement-Interface (BEMI) leistet vorliegende Arbeit drei Beiträge zur Entwicklung eines übergeordneten dezentral entscheidenden Energiemanagements (Pool-BEMI).

Erstens wird eine konzeptionelle Beschreibung der Rolle des Energiemanagements im Umfeld des liberalisierten Energiemarktes aus technischer Sicht entwickelt. Es werden Betriebszustände definiert, Anwendungen klassifiziert sowie mögliche Mechanismen zur Umsetzung der Anwendungen identifiziert. Zweitens wird ein Simulationswerkzeug für das BEMI-System entwickelt, das eine Schnittstelle zu einer professionellen Netzberechnungssoftware beinhaltet. Drittens wird mit Hilfe dieses Werkzeugs ein neues Verfahren zur anreizbasierten Spannungshaltung im Verteilnetz entwickelt und in einem Labortest mit dem Konzept der Spannungshaltung durch ein virtuelles Kraftwerk kombiniert.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 4.20 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 4.20 MB) 20.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden