Synästhesieforschung am ›Prometheus‹ in Kazan’, Russland

Eine Bibliographie der 18 Kongressberichte 1967–2015

Jewanski, Jörg / Sakhabiev, Rustem / Maksimova, Anastasija

kassel university press, ISBN: 978-3-7376-0746-9, 2019, 372 Seiten

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: 800 km östlich von Moskau in Kazan’, Tatarstan, wurde 1962 ein weltweit einzigartiges Forschungsinstitut gegründet, das unter dem Oberbegriff der Synästhesie in künstlerischer, ästhetischer, technischer, pädagogischer und psychologischer Hinsicht die Wechselbeziehungen der Künste erforscht. Die Visualisierung von Musik stand dabei im Mittelpunkt. Zwischen 1967 und 2015 fanden 18 Kongresse statt, die im Westen fast unbekannt sind. 1212 Artikel sind in den Kongressberichten enthalten, die die immense Vielfalt der Aktivitäten dieses Instituts verdeutlichen und in dieser Monographie erstmals dokumentiert sind. Ein Namens- und Sachindex erleichtert die Suche, eine detaillierte Einleitung mit zahlreichen Abbildungen erläutert die Geschichte des Instituts.

Jörg Jewanski promovierte 1996 in Musikwissenschaft mit einer Studie über Farbe-Ton-Theorien und veröffentlicht seitdem zur Visualisierung von Musik und zur Geschichte der Synästhesieforschung. Aktuell leitet er an der Universität Wien ein vom österreichischen Wissenschaftsfond FWF (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung) finanziertes Forschungsprogramm zur Geschichte des Farbenhörens.

Rustem Sakhabiev lernte Querflöte an der Musikschule seiner Heimatstadt Kazan’. Nach dem Besuch der Musikfachschule in Moskau studierte er an der Musikhochschule Münster und erlangte dort 2012 einen Master of Music. Im gleichen Jahr besuchte er den Synästhesiekongress in Kazan’, ist seitdem mit dem dortigen Institut verbunden und veröffentlichte mehrere Artikel zur Synästhesieforschung in Russland.

Anastasija Maksimova studierte Geschichte und Philologie an den Universitäten in Kazan‘ und in Mainz, wo sie 2000 promovierte. Seit 2009 ist sie die Leiterin des Prometheus-Centers in Kazan‘, präsentierte die Aktivitäten des Centers auf Festivals in Moskau, Karlsruhe sowie Paris und leitete 2010, 2012 und 2015 die Synästhesiekongresse in Kazan‘.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 24.00 MB) 25.50 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden