Das Studium der Geschichte

Vorlesungsgeschichte und autobiographische Erzählungen 1945-2017

Soldwisch, Ines / Heinen, Armin (Hrsg.)

Mit Beiträgen von Cohnen, Alina / Freitag, Klaus / Groß, Dominik / Hartmann, Florian / Heinen, Armin / Lohrmann, Dietrich / London, Christoph / Müller, Harald / Noethlichs, Karl Leo / Penshorn, Sascha / Pils, Angelina / Roll, Christine / Schleinzer, Anika / Schwabe, Klaus / Soldwisch, Ines / Thomes, Paul

kassel university press, ISBN: 978-3-7376-0732-2, 2019, 215 Seiten
(Studien des Aachener Kompetenzzentrums für Wissenschaftsgeschichte 22)

DOI: 10.19211/KUP9783737607339

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Was kann das Studium der Geschichtswissenschaft für die Gesellschaft und für die Lernenden leisten? Wie hat sich die universitäre Lehre im Laufe der Zeit nach 1945 gewandelt? Eine „Evaluation“ des Geschichtsstudiums in der Bundesrepublik und die Bewertung der Leistung dieses Studiums für Ausbildung und Forschung erfordern einen spezifisch geschichtswissenschaftlichen Zugang, so die Ausgangsthese der beiden Herausgeber!

Der vorliegende Band nähert sich dem Fragenkomplex mit Hilfe zweier spezifischer Zugänge: Im ersten Teil blicken arrivierte Historikerinnen und Historiker der RWTH Aachen auf die Geschichte der Vorlesung und diskutieren Chancen und Probleme dieser „besonderen“ geschichtswissenschaftlichen Lehrmethode. Im zweiten Teil berichten
Aachener Historikerinnen und Historiker über ihre eigenen Studienerfahrungen von den 1950er Jahren bis heute – und damit über den Wandel des Geschichtsstudiums im Zeitverlauf.

Inhaltsverzeichnis

Soldwisch, Ines /
Heinen, Armin:
Vorwort
Schleinzer, Anika /
Soldwisch, Ines /
Heinen, Armin:
Einführung
Heinen, Armin:Vorlesungsgeschichte als Wissensgeschichte
Müller, Harald:Die „Vorleser“. Eine kurze typologische Veranstaltungslehre
Thomes, Paul:Die Vorlesung als Sozialisationsraum – Geschichte und sich selbst erfahren
Soldwisch, Ines:Medieneinsatz in der Vorlesung – Zur Herausforderung der Aufmerksamkeitsgewinnung
Heinen, Armin:Skizzen zu einer Geschichte des Geschichtsstudiums in der Bundesrepublik 1945-2017 - Themen, Thesen, Herausforderungen
Schwabe, Klaus:Geschichtsstudium im Umbruch der 50er Jahre: Tradition, lebensweltliches Orientierungsinteresse und Berufsaussichten
Lohrmann, Dietrich:Geschichtsstudium und Vorlesungen an der Universität Freiburg im Breisgau 1957-1962
Noethlichs, Karl Leo:„Die Zeit des Umbruchs“ – Meine Studienzeit in Köln 1965-1971
Heinen, Armin:Generation Humboldt – Zukunftsgewissheit, spielerische Freiheit und erste Zweifel. Das Fach „Geschichtswissenschaft“ als soziale Heimstätte
Roll, Christine:Ein wenig aus der Zeit gefallen – sorgloses Geschichtsstudium im Konstanz der 1980er Jahre
Groß, Dominik:„Berufswunsch Medizinhistoriker? Da bin ich leider überfragt.“ Von den Hürden eines Doppelstudiums in den 1980er Jahren
Freitag, Klaus:Das Geschichtsstudium der 1990er Jahre
Hartmann, Florian:Kontingenz des Studienverlaufs oder Freiheit bis zur letzten Prüfung
Penshorn, Sascha:Das lange Ende einer Lebensform - Geschichtsstudium in der letzten Generation vor Bologna
London, Christoph:Ein Studium mit dem Abschluss „Diplom-Gymnasiallehrer“ – eine Aachener Besonderheit
Cohnen, Alina:Vom beschaulichen Landleben zu internationalen Zeitreisen – Bereichernde Erfahrungen trotz Studienordnung à la Bologna
Pils, Angelina:Generation Zauberlehrling – Goethe, Harry Potter und Bologna

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 11.50 MB) 21.75 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden