Die Bedeutung von Emotionen im Führungskontext

Führungsherausforderungen in Organisationen

Siebert-Adzic, Meike

kassel university press, ISBN: 978-3-7376-0166-5, 2016, 260 Seiten
(Schriftenreihe Personal- und Organisationsentwicklung 19)

URN: urn:nbn:de:0002-401671

DOI: 10.19211/KUP9783737601672

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2016

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Vor dem Hintergrund steigender Fehlzeiten am Arbeitsplatz aufgrund psychischer Erkrankungen steht als Ursache zunehmend das Führungsverhalten von Vorgesetzten im Focus wissenschaftlicher Untersuchungen. Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Identifikation konkreter Führungsverhaltensweisen, die negative Emotionsempfindungen auslösen können sowie mögliche negative Auswirkungen daraus. Die Forschungsergebnisse belegen eine Kausalbeziehung zwischen den untersuchten Führungsverhaltensweisen und dem Emotionsempfinden von Mitarbeitern. Diese verdeutlichen die Bedeutung des Emotionsempfindens für die betriebliche Praxis, insbesondere im Hinblick auf seine Entstehung im Führungskontext sowie seinen verstärkenden Effekt im Hinblick auf mögliche Auswirkungen. Abschließend erfolgt die Ableitung von Handlungsempfehlungen für die betriebliche Praxis wie beispielsweise die Reflektion von Führungsverhalten, die Sensibilisierung von Führungskräften hinsichtlich der Erzeugung negativer Emotionen, die Durchführung von Führungstrainings sowie das Erlernen von Emotionsregulationsmechanismen.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 5.20 MB) 15.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden