Leistungsfähigkeit der Ultra-Low-Pressure-Ultrafiltration (ULPUF) zur dezentralen Wasseraufbereitung in Not- und Katastrophenfällen

Exler, Harald

kassel university press, ISBN: 978-3-7376-0106-1, 2016, 256 Seiten
(Wasser - Abwasser - Umwelt 39)

URN: urn:nbn:de:0002-401077

DOI: 10.19211/KUP9783737601078

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2015

Inhalt: In der vorliegenden Studie wird die hydraulische und stoffliche Leistungsfähigkeit gravimetrisch betriebener Ultrafiltrationsmembranmodule im Dead-End-Betrieb
bei sehr geringen Transmembrandrücken – Ultra-Low-Pressure-Ultrafiltration (ULPUF) – zur Aufbereitung von trinkbarem Wasser untersucht und vor dem Hintergrund
des Einsatzes in dezentralen Anwendungen und zur Notwasserversorgung in Katastrophenfällen bewertet. Maßgebende Einflussfaktoren werden identifiziert, und darauf basierend Betriebsempfehlungen für das am FG SWW der Universität Kassel entwickelte und nach dem Prinzip der ULPUF arbeitende Wasseraufbereitungsgerät
„Wasserrucksack PAUL― abgeleitet.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 9.00 MB) 20.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden