Datenschutz bei Wearable Computing

Eine juristische Analyse am Beispiel von Google Glass

Hohmann, Carolin

kassel university press, ISBN: 978-3-7376-0082-8, 2016, 138 Seiten
(FORUM Wirtschaftsrecht 21)

URN: urn:nbn:de:0002-400837

DOI: 10.19211/KUP9783737600835

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Die vorliegende Masterarbeit setzt sich mit dem aktuellen Rechtsproblem der datenschutzrechtlichen Bewertung von Wearable-Computing-Anwendungen auseinander. An dem Beispiel „Google Glass“ wird untersucht, ob die Privatsphäre und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung trotz der Risiken der allgegenwärtigen Datenverarbeitung am menschlichen Körper gewährleistet werden können. Dazu wird analysiert, inwiefern das normative Schutzkonzept des Bundesdatenschutzgesetzes greift und wie die Zulässigkeit der Datenbrille aus datenschutzrechtlicher Sicht zu beurteilen ist. Anhand vier alltäglichen Szenarien wird das Nutzen- und Gefahrenpotenzial von Google Glass datenschutzrechtlich bewertet. Aus den Ergebnissen der juristischen Bewertung werden sodann technische Gestaltungsvorschläge zur Verbesserung der Datenschutzkonformität von Google Glass entwickelt.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 7.00 MB) 12.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden