Stadtregionale Verbände

Lösung des Steuerungsdilemmas in schrumpfenden Regionen

Glatthaar, Michael

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-868-2, 2010, 157 Pages
(Schriftenreihe des Fachbereichs Architektur Stadtplanung Landschaftsplanung 31)

URN: urn:nbn:de:0002-8691

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2010

| Price and available forms -->

Content: Regionen als Handlungs- und Steuerungsebene sind seit mehreren Jahren im Fokus verschiedener planungs- und politikwissenschaftlicher Diskussionen. Da gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen sich nicht an kommunalen Grenzen orientieren, werden regionale Lösungen verlangt. In dieser Arbeit geht es um einen neuen Ansatz zur regionalen Steuerung – Regional Governance – durch Kooperation verschiedener Steuerungsebenen. Stadtregionale Verbände werden als effiziente Lösung zur Steuerung der Siedlungsflächenentwicklung im Steuerungsdilemma zwischen Konkurrenz und Kooperation betrachtet.

Die Untersuchung wird am Beispiel des Stadtverbands Saarbrücken und des Zweckverbands Raum Kassel durch­geführt. Beide Verbände bestehen seit Anfang der 1970er Jahre und sind bezüglich ihrer stadtregionalen Strukturen und Verbandsaufgaben vergleichbar. Aus der Betrachtung ergeben sich wichtige Folgerungen für die Gestaltung von stadtregionalen Verbänden bzw. die Lösung des Steuerungsdilemmas.

Publication is available in following forms:

Full text (pdf-file, not printable - 12.20 MB)
view PDF
Full text (pdf-file, printable, with costs - 12.20 MB) 10.00 Euro
(free of charge in kassel University network - you are in kassel University network if you are in the workplace, or you are using a pc in the ITS or in the library)
download PDF - Attention! with costs, because you are not in kassel University network!