Der Stein als Bruder

Ethische und poetische Gedanken zu einem Gegenstand ökonomischer Ausbeutung und achtloser Misshandlung

Henrich, Károly

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-784-5, 2009, 232 Pages

URN: urn:nbn:de:0002-7858

| Price and available forms -->

Content: Die Steine sind verwandt mit uns: Sie haben sich gemeinsam mit Pflanzen, Tieren und Menschen am Baum der Evolution des Planeten Erde entwickelt; sie entstehen, wachsen und schwinden – wenn auch in anderen zeitlichen Dimensionen – ebenso wie alle Lebewesen. Durch menschliche Eingriffe, Zugriffe und Übergriffe können sie allerdings aus ihrer natürlichen Umgebung und Entwicklung herausgerissen, verschleppt, misshandelt, verunstaltet, zertrümmert werden. Die Tatsache der vielfältigen Verbindungen und Austauschvorgänge zwischen der Menschheitssphäre und der Gesteinssphäre legt die Frage nahe, ob wir moralische Verpflichtungen gegenüber der Welt der Steine besitzen, ob auch ihr gegenüber Rücksichtnahme, Dankbarkeit und Fürsorge angebrachte Einstellungen und Handlungsformen sind. Neben eigenen Überlegungen bietet dieser Band eine kleine Auswahl themenbezogener natur-und umweltethischer Diskussionsbeiträge und – als Ergänzung – einige geopoetische Gedichte mit kommentierenden Erläuterungen.

Publication is available in following forms:

Full text (pdf-file, not printable - 9.45 MB)
view PDF
Full text (pdf-file, printable, with costs - 9.45 MB) 10.00 Euro
(free of charge in kassel University network - you are in kassel University network if you are in the workplace, or you are using a pc in the ITS or in the library)
download PDF - Attention! with costs, because you are not in kassel University network!