Wilhelm Dilich

Landtafeln Hessischer Ämter zwischen Rhein und Weser 1607-1625

Baumgärtner, Ingrid / Stercken, Martina / Halle, Axel (Editor)

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-450-9, 2011, 240 Pages
(Schriftenreihe der Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel 10)

| Price and available forms -->

Content: Die Landtafeln des Festungsbaumeisters, Historikers und Kartographen Wilhelm Dilich (1571–1650) sind ein kartografisches Meisterwerk des 17. Jahrhunderts. Auf etwa 250 Karten sollten sie alle Landschaften, Städte und Burgen der Landgrafschaft Hessen-Kassel erfassen. Auftraggeber war Landgraf Moritz. Überliefert sind 67 Karten, Pläne und Aufrisse von beträchtlichem künstlerischem Wert, die eine wichtige Quelle zur Landeskunde Hessens und des Mittelrheins darstellen. Die handschriftlich gezeichneten Originaltafeln, die die hessische Landgrafschaft vor den Zerstörungen des dreißigjährigen Krieges abbilden, werden hier erstmals in einer hochwertigen farbigen Faksimileausgabe vor - gelegt, einzeln beschrieben und aus historischer, geographischer und kunsthistorischer Perspektive kommentiert.

Grundlage der vorliegenden Ausgabe sind Federzeichnungen aus der Universitätsbibliothek Kassel, dem Hessischen Staatsarchiv Marburg und dem Schloss Fasanerie der Hessischen Hausstiftung. Die Faksimile der Einzelblätter und deren Beschreibungen erfassen u. a. die Ämter Langenschwarz, Melsungen, Schönstein, Reichenberg, Rheinfels mit Vogtei Pfalzfeld und St. Goarshausen, den Bezirk Malsfeld, die Bezirke der Städte Braubach und Neukirchen, die Gerichte Jesberg, Liederbach, Neuenstein und Wallenstein, die Burg Katz, die Marksburg, die Schlösser Hohenstein, Homberg an der Efze, Philippsburg, Reichenberg, Rheinfels und Ziegenhain sowie die Territorien Hollnich im Huns rück, Die fünfzehn Dörfer Langenschwalbach, Stadt und Pfandschaft Rhens, Herrschaft Eppstein, Niederzwehren, Kaufunger Wald, Ziegenhain und Mumberg, Schloss Fleckenbühl und Dorf Reddehausen.

Flyer zur Publikation

Rezensionen
Historische Zeitschrift, BAND 296 (2013), S. 790-791
Hessisches Jahrbuchs für Landesgeschichte, Band 62 (2012), S. 281-283
Neues Archiv für sächsische Geschichte 85 (2014), 410-411

Publication is available in following forms: