Beitrag zur projektspezifischen Ausrichtung eines feed-forward- und feed-back-orientierten Risikomanagements für Bauprojekte

Dayyari, Amir

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-415-8, 2008, 467 Pages
(Schriftenreihe Projektmanagement Heft 5)

| Price and available forms -->

Content: Das Risikomanagement in der Bauwirtschaft wurde viele Jahre von den langjährigen Erfahrungen der Bau- und Projektleiter geprägt. Die zunehmende technische Komplexität, die gestiegene Produktivität und die interdisziplinären Herausforderungen, wie etwa die zunehmenden juristischen und ökonomischen Konsequenzen anstehender Entscheidungen, machen formale und analytische Mechanismen im Bereich des Risikomanagements unverzichtbar.
Bei vielen der in Not geratenen Bauunternehmen wurden in der Vergangenheit entweder Risiken nicht rechtzeitig erkannt oder entsprechende Warnsignale ignoriert. Dies führte dazu, dass erst nach Eintritt eines Risikos reagiert wurde. In dem Fall können die Risikofolgen jedoch bestenfalls noch abgemindert werden. Ein Verhindern des Risikoeintritts ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. Deshalb ist eine vorausschauende Betrachtung und Analyse des Projektstatus im Sinne eines Früherkennungssystems ein unverzichtbares Element jeder projektorientierten Unternehmenssteuerung.
In den vergangenen Jahren hat es verstärkte Aktivitäten zur Erforschung und Erprobung innovativer Modelle und Methoden des Risikomanagements gegeben. Diese Dissertation schließt die Lücke in diesem Forschungsfeld mit der Entwicklung eines projektspezifischen feed-forward- und feed-back-orientierten Risikomanagement-Modells, dessen Umsetzung in der betrieblichen Praxis zu nachhaltigem Projekterfolg führt. Dabei baut diese Ausarbeitung auf bereits erforschten und erprobten Ansätzen auf und entwickelt daraus ein weiterführendes Risikomanagement-Modell.
Anhand der Unternehmensstrategie sowie der kritischen und normativen Projektmerkmale wird in diesem Modell eine projektspezifische Risikostrategie ausgearbeitet, an der der Risikomanagement-Prozess entsprechend ausgerichtet wird. Dabei werden u.a. die Analyse, die Überwachung und die Steuerung von Projektrisiken durch eine Integration der Risikobewertung in die Angebotskalkulation sowie eine dynamische Fortschreibung der risikobasierten zweigliedrigen Arbeitskalkulation vorgenommen. Außerdem wird mithilfe eines im Rahmen dieser Arbeit entwickelten Kennzahlen-Modells eine zeitnahe Lokalisierung und Analyse von Zielabweichungen ermöglicht, um eine fundierte Auswahl geeigneter Risikobewältigungs-Maßnahmen sowie deren rasche Umsetzung zu bewirken.

Publication is available in following forms: