Rissbildung und Zugtragverhalten von mit Stabstahl und Fasern bewehrtem Ultrahochfesten Beton (UHPC)

Leutbecher, Torsten

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-374-8, 2008, 266 Pages
(Schriftenreihe Baustoffe und Massivbau Heft 9)

URN: urn:nbn:de:0002-3749

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2007

| Price and available forms -->

Content: In der vorliegenden Arbeit wird ein konsistentes mechanisches Modell zur Berechnung desVerformungsverhaltens, der Rissbreiten und Rissabstände sowie der Tragfähigkeit für UHPC-Zugglieder mit kombinierter Stab- und Faserbewehrung entwickelt und durch Versuche abgesichert. Die bisher bekannten Theorien der Rissbildung im Stahl- und Spannbeton sowie für Faserbeton werden zur Berücksichtigung des bei UHPC besonders ausgeprägten Schwindens zugeschärft und miteinander verknüpft. Damit stehen die erforderlichen Grundlagen zur Optimierung der Wahl von Stab- und Faserbewehrung zur Verfügung. Es wird gezeigt, dass verfestigendes Bauteilverhalten auch dann erreicht wird, wenn der allein mit Fasern bewehrte Beton nach Rissbildung selbst nur entfestigendes Verhalten aufweist. Hochleistungs-Zugglieder aus UHPC können somit zielsicher mit relativ geringen Faserbewehrungsgraden (unter 1 Vol.-%) hergestellt werden. Aus ökologischer Sicht ist dies besonders vorteilhaft, weil damit der hohe Energie- und Ressourceneinsatz, der zur Herstellung dünner hochfester Stahlfasern erforderlich ist, begrenztwerden kann. Zugleich ist damit auch ein entscheidender ökonomischer Vorteil gegeben.

Publication is available in following forms:

Full text (pdf-file, not printable - 8.07 MB)
view PDF
Full text (pdf-file, printable, with costs - 8.07 MB) 10.00 Euro
(free of charge in kassel University network - you are in kassel University network if you are in the workplace, or you are using a pc in the ITS or in the library)
download PDF - Attention! with costs, because you are not in kassel University network!