VERMITTELN - BERATEN - ERINNERN

Funktionen und Aufgabenfelder von Frauen in der ottonischen Herrscherfamilie (919-1024)

Müller-Wiegand, Daniela

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-147-8, 2005, 330 Pages

URN: urn:nbn:de:0002-1477

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2005

| Price and available forms -->

Content: Verwandtschaftliche und familiäre Gruppenbindungen beeinflussten die politischen Verhältnisse im Hochmittelalter ganz entscheidend. Die ottonische Herrscherfamilie war ein wichtiger Bestandteil des Herrschaftsverbandes, in dem sowohl Männer wie auch Frauen politische, soziale und kulturelle Aufgaben wahrnahmen, die der Herrschaftsausübung, -sicherung und -repräsentation dienten.

Am Beispiel der Aufgabenfelder Vermitteln, Beraten und Erinnern (Memoria) wird die Integration der Frauen in den Herrschaftsverband vergleichend untersucht und nach den Faktoren gefragt, die Art und Intensität weiblichen Engagements bestimmten.

Dabei zeigt sich, dass es keine klar abgrenzbaren geschlechtsspezifischen Domänen gab. Stärker als das Geschlecht prägt die Position der Frauen innerhalb der Familie ihre Wirkungsmöglichkeiten, wenn auch der Status als Herrschergemahlin, Witwe, Äbtissin oder verheiratete Herrschertochter keineswegs mit einem fest umrissenen Aufgabenbereich korreliert. Nicht zuletzt ist auf die enorme Bedeutung des durch Verwandtschaft, Freundschaft und Besitz geprägten Beziehungsnetzes der einzelnen Frauen hinzuweisen, das mit zunehmender Ausdehnung ihre Handlungsspielräume weit öffnete und ein beachtliches Potential zur politischen Einflussnahme beinhaltete.

Publication is available in following forms:

Full text (pdf-file, not printable - 2.06 MB)
view PDF
Full text (pdf-file, printable, with costs - 2.06 MB) 10.00 Euro
(free of charge in kassel University network - you are in kassel University network if you are in the workplace, or you are using a pc in the ITS or in the library)
download PDF - Attention! with costs, because you are not in kassel University network!