Toronto - Migration als Ressource der Stadtentwicklung

Ipsen, Detlev / Debik, Johanna / Glasauer, Herbert / Mussel, Christine / Weichler, Holger

Universität Kassel, Fachbereich 6, ISBN: 978-3-89117-152-3, 2005, 139 Pages
(Arbeitsberichte Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung 160)

| Price and available forms -->

Content: Toronto ist eine der wenigen Städte auf der Welt, die sich nach langen und durchaus kontroversen Debatten für eine aktive Zuwanderungspolitik entschieden hat. In Konsequenz dieser Politik ist heute die kulturelle Vielfalt das offizielle Leitbild Torontos. Die kulturelle Vielfalt wird als eine Ressource der Stadtentwicklung gesehen, da sie demografisch Wachstum sichert, den Zustrom von Qualifikation und Kapital in die Stadt organisiert und Toronto als global city positioniert.

Dieses Buch bietet eine Vielzahl von institutionellen, gesellschaftlichen und planungsbezogenen Erfahrungen für die stadtpolitische Diskussion und Entwicklung in Deutschland an. Zu Beginn werden die institutionellen Regelungen und die politischen Debatten Kanadas dargestellt. Nach einer kurzen Hinführung zur Morphologie und Struktur der Stadt Toronto werden Orte der Kulturen und räumliche kulturelle Cluster dokumentiert, es wird vom Austausch zwischen den Kulturen und der Governancestruktur dieser kulturellen Prozesse berichtet. Es folgen schließlich Beobachtungen zur Metakultur, die das �Gemeinsame� bezeichnet, das aus den verschiedenen kulturellen Regeln des Verhaltens, Werten und Praktiken entstehen kann und neben der Existenz kultureller Cluster und dem Austausch der Kulturen Vorraussetzung für die produktive Entwicklung einer Stadt der kulturellen Vielfalt und Komplexität ist.

Publication is available in following forms: