Die lauterkeitsrechtliche Beurteilung der Verschleierung des Werbecharakters von geschäftlichen Handlungen nach § 4 Nr. 3 UWG

Boderke, Christian

kassel university press, ISBN: 978-3-86219-544-2, 2014, 218 Pages

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2014

| Price and available forms -->

Content: Die Untersuchung, ob und inwieweit sich die verschiedenartigen Verschleierungsmaßnahmen im Rahmen werbender Handlungsweisen - nicht nur in den herkömmlichen Bereichen von Presse und Rundfunk, sondern darüber hinaus in ihren modernen Ausprägungen - dem Lauterkeitsrecht in Gestalt der Vorschrift des § 4 Nr. 3 UWG wirkungsvoll unterwerfen lassen, ist Ziel dieser Arbeit. Zunächst werden der gemeinschaftsrechtliche Hintergrund, insbesondere die Entwicklungen im europäischen Wettbewerbsrecht, unter dem Gesichtspunkt der Verschleierung des Werbecharakters von geschäftlichen Handlungen und der hiermit verbundene Trend zu einer immer einheitlicher werdenden Rechtslage in Europa aufgezeigt. Im Folgenden widmet sich die Arbeit der Herkunft und Zweckbestimmung sowie der Auslegung und Einordnung des einschlägigen Tatbestandes im nationalen Wettbewerbsrecht, bevor daran anknüpfend die konkrete Untersuchung der mannigfachen Formen der Verschleierung von Werbemaßnahmen am Maßstab von § 4 Nr. 3 UWG stattfindet. Besonderes Augenmerk gilt dabei den vielfältig bestehenden und zukünftigen technologischen und medialen Möglichkeiten - vordringlich im Bereich des Internets - Werbemaßnahmen zu tarnen. Sodann werden die gewonnenen Erkenntnisse der Untersuchung zusammengestellt und auf dieser Grundlage ein Fazit der Problematik der Wettbewerbswidrigkeit der Verschleierung des Werbecharakters von geschäftlichen Handlungen erstellt. Schließlich erfolgt
anhand der bisherigen Entwicklung und aktuellen lauterkeitsrechtlichen Beurteilung derartiger Werbeformen ein Ausblick hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung dieser
Fallgruppe.

Publication is available in following forms: