ARS MAGNA – Design als Problemlöser?

Präsident der Fachhochschule Lübeck (Editor)

kassel university press, ISBN: 978-3-86219-402-5, 2012, 98 Pages

URN: urn:nbn:de:0002-34037

| Price and available forms -->

Content: Es gehört nicht unbedingt zur Philosophie von Öffnungszeiten, sich mit Themen zu befassen, die eine weniger direkte Anwendung und Relevanz in der Praxis haben. Wir glauben nämlich, Theorie im Design kann allzu leicht zur selbstzweckhaften Metatheorie werden. Für dieses Mal mussten wir einem metatheoretischen Thema Raum geben, da es sich, wie einige Autoren dieses Heftes feststellen, um einen aktuellen »Hype« handelt. Die Rede ist vom Design Thinking – das jetzt gleichsam als eine »Ars Magna« in viele Bereiche einzudringen scheint, die vorher vom Design unberührt geblieben waren. Einige hier versammelte Autoren vertreten teilweise kontroverse Standpunkte zu dieser »Ars Magna«. Andere Autoren vertiefen sich ohne Berücksichtigung großflächiger Debatten entschieden in konkrete Fragestellungen, die solcherart ein paradigmatisches Kontrastprogramm zu den Aufregungen um das Design Thinking bilden.

ISBN 978-3-86219-403-2 (online)
ISSN 1613-5881 (print)
ISSN 2195-7568 (online)

Publication is available in following forms:

Full text (pdf-file, printable, Open Access - 14.00 MB)
view PDF