Systemtheorie und struktur-individualistischer Ansatz in den Internationalen Beziehungen

Kohlpoth, Tanja

kassel university press, ISBN: 978-3-933146-22-9, 1999, VI, 179, V Seiten

Zugl.: Kassel, Univ., Magisterarb., 1998

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Die Erfassung und Deutung außenpolitischer Interaktionen werden im Rahmen akteurs - bzw. strukturtheoretischer Modellbildung dargestellt und die davon ableitbaren Leistungen und Grenzen der theoretischen Konzeptionen aufgezeigt.

Der Forschungsbereich der internationalen Beziehungen weist unterschiedliche Erklärungsansätze - in paradigmatischer und forschungsgegenständlicher Hinsicht - auf. Außenpolitisches Entscheiden und Handeln anhand akteurstheoretischer Konzeptionen zu erfassen bedeutet von rationalem Verhalten individueller oder kollektiver Akteure auszugehen. Als Grundannahme gilt dabei, daß soziale Phänomene in ihrer Komplexität erklärt werden sollen, wobei das Individuum als Untersuchungsentität im Zentrum der Analyse steht und dessen Antriebsstruktur als eine durch Interessen bestimmte Nutzenerwartung aufgefaßt wird. Strukturtheoretische Ansätze fokusieren in der Erklärung des Untersuchungsgegenstandes demgegenüber auf das Umfeld. Außenpolitisches Verhalten internationaler Akteure wird somit als von den politischen, sozialen und kulturellen Strukturen determiniert, in denen es stattfindet, begriffen.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Inhaltsverzeichniss (pdf-Datei, ausdruckbar - 0.03 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 0.86 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 0.86 MB) 10.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden