Weißdorn und Herzgespann

Medizinhistorische Untersuchungen zur europäischen Tradition dieser Arzneipflanzen vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Schantz, Peter

kassel university press, ISBN: 978-3-89958-796-8, 2009, 179 Seiten
(Studien des Aachener Kompetenzzentrums für Wissenschaftsgeschichte 6)

URN: urn:nbn:de:0002-7970

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Das Zusammenwachsen Europas führt zu einer Reihe gesundheitspolitischer Neuerungen und Angleichungen. Hierzu zählt auch die Harmonisierung der wissenschaftlichen Bewertung und der rechtlichen Einstufung von Arzneipflanzen. Wichtiger Bestandteil dieses Prozesses ist der Nachweis traditioneller medizinischer Anwendungen von Arzneipflanzen.

Am Beispiel von Weißdorn und Herzgespann wird deren traditionelle medizinische Anwendung in Europa seit der Antike aufgezeigt und überprüft, ob die aufgeführten Indikationen auf Erfahrungswissen basieren, ob sie aus anderen Traditionen überliefert wurden oder aus Aberglauben resultieren. Vergessene Indikationsgebiete werden in Erinnerung gerufen und ihre Plausibilität aus heutiger Sicht bewertet.

Das Projekt spannt den Bogen von der Antike bis zur Gegenwart; es zeigt die aktuelle, europaweite gesundheitspolitische Bedeutung medizinhistorischer Untersuchungen traditioneller Heilpflanzen und kann als Anleitung für die Rekonstruktion der Überlieferungswege weiterer Arzneipflanzen verstanden werden.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 2.84 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 2.84 MB) 10.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden