Grammatik & Literatur

Eine vergleichende grammatische Analyse literarischer Dualität in Daniel Kehlmanns "Die Vermessung der Welt" und Alexa Hennig von Langes "Relax"

George, Kristin / Henkel, Monika

kassel university press, ISBN: 978-3-86219-734-7, 2014, 266 Seiten

URN: urn:nbn:de:0002-37356

Inhalt: Das Ausloten von Möglichkeiten grammatischer Analysen für literaturwissenschaftliche Untersuchungen ist Grundgedanke der vorliegenden Arbeit. Mithilfe verschiedener grammatischer Modelle (Nähe-Distanz-Modell, Junktionsmodell, Felderstrukturmodell) werden die Figuren aus den Romanen Relax von Alexa Hennig von Lange und Die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann untersucht und in ihrer grammatischen Gestaltung miteinander verglichen. Die Untersuchung zeigt, dass grammatische Analysen über den Selbstzweck hinaus eine Brückenfunktion zwischen Sprach- und Literaturwissenschaft wahrnehmen können.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 2.10 MB) 20.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden