Technisierte Medizin – Dehumanisierte Medizin?

Ethische, rechtliche und soziale Aspekte neuer Medizintechnologien

Brukamp, Kirsten / Laryionava, Katsiaryna / Schweikardt, Christoph / Groß, Dominik

Mit Beiträgen von Bittner, Uta / Brukamp, Kirsten / Dierks, Christian / Eck, Daniel / Groß, Dominik / Günther, Jan-Philipp / Hartmann, Armin / Häußling, Roger / Hoven, Jeroen van den / Kreucher, Sabrina / Laryionava, Katsiaryna / Manzeschke, Arne / Mühlan, Holger / Raczkowsky, Jörg / Rossaint, Rolf / Schmidt, Silke / Schöppe, Lothar / Schweikardt, Christoph / Wiefelspütz, Daniel

kassel university press, ISBN: 978-3-86219-162-8, 2011, 110 Seiten
(Medizin - Technik - Ethik 1)

URN: urn:nbn:de:0002-31631

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Die Medizin sieht sich mit einem demographischen Wandel in der Gesellschaft und einem zunehmenden Fachkräftemangel in den Gesundheitsberufen konfrontiert. Lösungen für diese gesundheitspolitischen Herausforderungen werden in einer immer weitreichenderen Technisierung der Gesundheitsfürsorge und Krankheitsversorgung gesucht. Dabei scheinen viele Maßnahmen der Technisierung eine Reduktion der menschlichen Betreuung zu implizieren. Vor diesem Hintergrund beleuchtet der vorliegende Proceedings-Band technologische, ökonomische, soziale, rechtliche und ethische Aspekte der skizzierten Entwicklung. Im Mittelpunkt stehen die Themenbereiche Telemedizin, Ambient Assisted Living, Assistenzsysteme und Robotik.

Die Beiträge basieren auf einer Tagung, die im Februar 2011 an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule RWTH Aachen unter finanzieller Förderung durch die Interdisziplinären Foren der RWTH Aachen stattfand. Eine inhaltliche Zusammenarbeit erfolgte mit dem Projekt „AC-TEC: Gender-Related
Acceptance, Usability, and Ethics in New (Medical) Technologies“ des „Exploratory Research Space@Aachen (ERS)“ im Rahmen der
Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder aus Mitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Inhaltsverzeichnis

Schweikardt, Christoph /
Groß, Dominik:
Technisierte Medizin – Dehumanisierte Medizin? Einleitende Gedanken
Schöppe, Lothar /
Hartmann, Armin:
Medizinisches Telemonitoring im Verbundforschungsvorhaben WohnSelbst
Wiefelspütz, Daniel /
Rossaint, Rolf:
Mobile telemedizinische Anwendungen in der Notfallmedizin: Technik, Nutzen und Problematiken
Laryionava, Katsiaryna /
Kreucher, Sabrina /
Groß, Dominik:
Physician Perspectives on Telemedicine in Pre-Hospital Emergency Medical Services
Raczkowsky, Jörg:Roboterassistierte Chirurgie

II. Medizintechnologie, Mensch und Gesellschaft
Bittner, Uta:Der „Silbermarkt“: Chancen und Problemeeiner Technisierung des alternden Lebens
Laryionava, Katsiaryna:Halbgott aus Stahl oder E-Sklave? Zum Mensch-Maschine-Verhältnis im medizinischen Kontextim Spiegel der deutschen Printmedien
Häußling, Roger:Techniksoziologische Betrachtungen der Kooperationzwischen Mensch und selbstlernenden Robotersystemen

III. Akzeptanz von und Lebensqualität durch Medizintechnologie
Laryionava, Katsiaryna:Soziale Akzeptanz von Medizinrobotik in Deutschland: Zur öffentlichen Diskussion in den Printmedien
Brukamp, Kirsten:Akzeptanzfaktoren für die ambulante Telemedizin
Mühlan, Holger /
Schmidt, Silke:
Lebensqualität als Zielkriterium von Telemonitoring-Anwendungen

IV. Rechtliche und ethische Aspekte von Assistenzsystemen, Telemedizin und Robotik
Günther, Jan-Philipp /
Eck, Daniel:
Deliktische Haftung bei Assistenzsystemen zur Unterstützung der Mobilität durch Ambient Assisted Living
Dierks, Christian:Dierks, Chr.: Telemedizin im Licht des deutschenund des europäischen Rechts
Hoven, Jeroen van den:Value-Sensitive Design of Medical Technology
Manzeschke, Arne:Tragen technische Assistenzen und Robotik zur Dehumanisierung der gesundheitlichen Versorgung bei? Ethische Skizzen für eine anstehende Forschung

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 3.60 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 3.60 MB) 10.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im HRZ, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden