Netzpolitik – Entsteht ein Politikfeld für Digitalpolitik?

Greef, Samuel

kassel university press, ISBN: 978-3-7376-0316-4, 2017, 65 Seiten
(Kleine Reihe – Digital. Politik. Kompakt. 1)

URN: urn:nbn:de:0002-403178

DOI: 10.19211/KUP9783737603171

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Wir leben im digitalen Zeitalter. Es gibt fast keinen Bereich der Gesellschaft, der Wirtschaft oder der Politik, den die Digitalisierung nicht auf irgendeine Art und Weise betrifft. Die Entwicklungen verlaufen dabei jedoch nicht vorherbestimmt und technikdeterminiert. Vielmehr bieten sie eine Gestaltungsperspektive und damit auch gesellschaftliche und politische Gestaltungaufgabe.

In den letzten Jahren hat sich für die Bearbeitung der mit der Digitalisierung verbundenen Themenfelder auf der politischen Ebene der Begriff der Netzpolitik etabliert. Der vorliegende Band widmet sich der Frage, ob es sich bei dem Themenfeld der Netzpolitik aus politikwissenschaftlicher Perspektive bereits um ein etabliertes Politikfeld handelt oder nur um eine lose verkoppelte Sammlung unterschiedlicher Themen. Ausgehend von der These, dass es sich bei der Netzpolitik um ein „Politikfeld im Entstehen“ handelt, werden Parallelen zur Etablierung des Politikfeldes der Umweltpolitik gezogen.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, Open Access - 3.60 MB)
PDF ansehen (view)