Syntaktische Integration in Redewiedergabe

Eine Untersuchung der direkten und nicht-direkten Redewiedergabeformen in literarischen Texten

Leistner, Annika

kassel university press, ISBN: 978-3-7376-0172-6, 2016, 184 Seiten

URN: urn:nbn:de:0002-401737

DOI: 10.19211/KUP9783737601733

Zugl.: Kassel, Univ., Diss. 2014

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Die Wiedergabe von Rede spielt in vielen literarischen Texten eine große Rolle. Durch sie vergegenwärtigt der wiedergebende Erzähler eine fiktive vergangene oder hypothetische Kommunikationssituation. Mit Hilfe der vielfältigen direkten und nicht-direkten Redewiedergabeformen erzeugt der Erzähler Nähe oder Distanz zu den jeweiligen Figuren, er ist Beteiligter oder Beobachter. Diese Vielfalt anhand von drei ausgewählten literarischen Texten zu zeigen und durch die Modellierung der Formen ein Analyseinstrument zu schaffen, sind die Ziele der Arbeit. Im Zentrum standen Fragen danach, was syntaktische Integration zwischen Redeanzeige und Rede bedeutet, welche Faktoren sie beeinflussen und welche Bereiche sich außerhalb der prototypischen Einbettungsklassen ergeben. Für die Klassenbildung der Redewiedergabeformen wird der satzsemantische Ansatz der Einbettung von Polenz (2008) in Orientierung an Ágel (2010); Ágel/Diegelmann (2010) um die Parameter Aggregation und Integration erweitert, um sowohl die Klassen als auch die Formen innerhalb einer Klasse zueinander in Beziehung zu setzen und den variierenden Grad an syntaktischer Integration angeben zu können.

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 0.70 MB) 20.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden