Georg-Forster-Studien XIX

Georg Forster als interkultureller Autor

Greif, Stefan / Ewert, Michael (Hrsg.)

Mit Beiträgen von Di Noi, Barbara / Djomo, Esaïe / Ewert, Michael / Ferron, Isabella / Greif, Stefan / Kappeler, Florian / Lüsebrink, Hans-Jürgen / Mariss, Anne / Meywirth, Anna-Carina / Möller, Reinhard M. / Schnickmann, Heiko / Vorpahl, Frank

kassel university press, ISSN: 1439-9105, 2014, 250 Seiten
(Georg-Forster-Studien XIX)

URN: urn:nbn:de:0002-37799

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Georg Forster kommt im Hinblick auf das Paradigma Interkulturalität eine exzeptionelle und bislang noch weithin unterschätzte Rolle zu. Wie kaum ein anderer seiner Zeitgenossen hat er die Enge politischer und gesellschaftlicher Lebensverhältnisse schon früh durch weite Reisen überwunden. Diese Erfahrungen artikulieren sich in seinen Texten in unterschiedlichen Modi der Fremdheitserfahrung und -verarbeitung: Fremdheit wird bearbeitet und reflektiert, überschrieben und transformiert. Darüber hinaus etabliert Forster noch vor der Herausbildung von nationalen Wissenschaftstraditionen eine auf vielfältigen Studien, Übersetzungs- und Vermittlungsarbeit beruhende interkulturelle Literatur- und Wissenschaftspraxis, die einen europäische und außereuropäische Perspektiven integrierenden Dialog mit anderen Kulturen projektiert.

ISBN 978-3-86219-778-1

Inhaltsverzeichnis

Greif, Stefan:Vorbemerkung
Lüsebrink, Hans-Jürgen:Interkuelturelle Aneignung und wissenschaftliche Erkenntnis. Zum Zusammenhang von Übersetzung, Rezensionstätigkeit und Erforschung fremder Kulturen im Werk Georg Forsters
Kappeler, Florian:Die globale Revolution. Forster und Haiti
Mariss, Anne:Sprache und (Miss-)Verstehen: Formen kollektiver Wissensproduktion im Umfeld der zweiten Cook-Expedition (1772-75)
Möller, Reinhard M.:Die Feuerland-Episode in Forsters Reise um die Welt im Kontext einer anekdotischen Poetik der Interkulturalität
Ewert, Michael:Fremdheit, Kulturkritik, Alterität – Georg Forster als interkulturellerAutor avant la lettre
Di Noi, Barbara:Zwischen Natur, Geschichte und Revolution: Das Prinzip des Mannigfaltigen in Georg Forsters Ansichten vom Niederrhein von Brabant, Flandern, Holland, England und Frankreich im April, Mai und Junius 1790
Djomo, Esaïe:„Die Indische Lehre tauge von Haus aus nichts“. Überlegungen zu ForstersÜbersetzung der Sakontala mit besonderem Blick auf die Mensch-Umwelt-Problematik
Schnickmann, Heiko:Hunde, Schweine und Pferde – Tiere als Mittel des Interkulturellen im Umfeld der Cookschen Reisen
Ferron, Isabella:Das Fremd-Bild in Georg Forsters Reise um die Welt. Bildsprache und Sprachbilder
Vorpahl, Frank:Forsters Pariser Skizzen: Fundamente der visuellen Aneignung der Fremde
Meywirth, Anna-Carina:Neue Literatur zu Georg Forster

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 10.00 MB) 14.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden