Georg-Forster-Studien XVIII

Georg Forster und die Berliner Aufklärung

Greif, Stefan / Ewert, Michael (Hrsg.)

Mit Beiträgen von Gabbiadini, Guglielmo / Godel, Rainer / Gose, Walther / Greif, Stefan / Rüdiger, Axel / Sauerland, Karol / Sitt, Martina / Stumann-Bowert, Ruth / Uhlig, Ludwig / Vorpahl, Frank

kassel university press, ISSN: 1439-9105, 2013, 210 Seiten
(Georg-Forster-Studien XVIII)

| Preis und lieferbare Formen -->

Inhalt: Ein Jahr, bevor sich 201 2 zum 300. Mal der Geburtstag Friedrichs II. jährte, sollte die Tagung Georg Forster und die Berliner Aufklärung die in der Forschung bislang wenig beachtete Verbindung Forsters zu einem der Zentren deutscher Spätaufklärung näher in den Blick rücken. Immerhin unterhält er über Jahre hinweg gute Kontakte zum renommierten Verlagshaus Haude & Spener, in dem seine Reise um die Welt erscheint. Zu den Höhepunkten seiner Beziehungen zur Berliner Aufklärung gehört zweifelsohne die Teilnahme an einer der Sitzungen der berühmten Mittwochsgesellschaft im Oktober 1785. Über deren Verlauf ist zwar wenig bekannt, doch wie einigen brieflichen Andeutungen zu entnehmen ist, lernt Forster hier eine wirkmächtige Praxis intellektueller Einflussnahme auf die Staatsgeschäfte kennen.

ISBN 978-3-86219-678-4

Inhaltsverzeichnis

Greif, Stefan:Vorbemerkung

Beiträge
Godel, Rainer:Die Form der Auseinandersetzung. Forster, die Berliner Mittwochsgesellschaft und die "Berlinische Monatsschrift"
Gose, Walther:Forsters Besuch in der Berliner ‚Mittwochsgesellschaft’
Rüdiger, Axel:Die „Passion des Realen“ zwischen Lebensphilosophie und Sozialwissenschaft: Georg Forster und die Berliner „Idéologues“ Saul Ascher und Friedrich Buchholz
Sauerland, Karol:Forsters gespaltenes Verhältnis zu Nicolai oder: es ging um die Jesuiten
Greif, Stefan:„Zum Selbstgefühl erwachen, heißt schon frei sein“. Forsters Abhandlung "Über Proselytenmacherei in der Berlinischen Monatsschrift"

Laborteil
Stumann-Bowert, Ruth:Von der Schwierigkeit, den Anderen zu verstehen. Georg Forster in der Dusky-Bay und in Charlottensund (Neuseeland)
Uhlig, Ludwig:Der polyglotte Forster: Fremdsprachige Bekenntnisse im Zusammenhang seines Lebens
Sitt, Martina:Georg Forster und die Malerei der ,aufgeklärten Niederländer‘
Vorpahl, Frank:Learning by meeting: Forsters Reise um die Welt als Sprachlabor
Gabbiadini, Guglielmo:Die „Urkraft“ der „höchste[n] Moral“. Einige Beobachtungen zum Briefwechsel zwischen Wilhe lm von Humboldt und Georg Forster 1789-1794
Greif, Stefan:Ob „ich ein guter Preuße bleiben möchte“? Forsters ambivalentes Verhältnis zu Preußen

Die Publikation ist in folgenden Formen erhältlich:

Volltext (pdf-Datei, nicht ausdruckbar - 6.30 MB)
PDF ansehen (view)
Volltext (pdf-Datei, ausdruckbar, kostenpflichtig - 6.30 MB) 14.00 Euro
(kostenfrei im Netz der Universität Kassel - Im Netz der Uni Kassel befinden Sie sich, wenn Sie z.B. an einem Rechner im ITS, Ihrem Arbeitsplatz an der Uni oder auch in der Multimediathek der Bibliothek befinden.)
PDF erwerben (download) - Achtung kostenpflichtig, da Sie sich zur Zeit nicht im Netz der Uni-Kassel befinden